HP Micro DSC

Die highlights

Hochdruck-DSC &  Mikrokalorimetrie bis 1000 bar – 14,500 psi beherrschen

Nachdem sie ursprünglich unter IFP-Lizenz (französisches Erdölinstitut) für die Untersuchung der Gashydratbildung und ‑dissoziation entwickelt wurde, bietet die Hochdruckversion der µDSC7 evo auf dem Markt einzigartige Möglichkeiten: es können in einem breiten Temperaturbereich von ‑45 bis 120°C hochempfindliche DSC-Messungen unter hohem und sehr hohem Druck bis zu 1000 bar (14 600 psi) vorgenommen werden. Es steht auch die Möglichkeit zur Verfügung, in einem Gas bei superkritischen Bedingungen, zum Beispiel CO2, zu messen.

Die Hochdruck µDSC7 evo umfasst drei Elemente: – das Mikrokalorimeter µDSC7 evo hoher Empfindlichkeit, das einen Temperaturbereich von -45 bis 120°C bereitstellt,

ein Paar spezielle, gasdichte Hochdrucktiegel: sie sind für einen Druck bis zu 400 bar (5800 psi) bei einem Probenvolumen von 0,5 ml ausgelegt. Sie bestehen aus Hastelloy C276, sodass korrosive Flüssigkeiten analysiert werden können. Sie können nach einer angemessenen Reinigung wiederverwendet werden. Es stehen ebenfalls Druckzellen für sehr hohe Drücke bis 1000 bar (14 600 psi) auf Anfrage zur Verfügung,
eine spezielle Hochdruckgassteuerung.

technische Daten
Temperaturbereich -45 bis 120°C (Für Kühlung unter 0°C ist ein zusätzliches Thermostat notwendig)
Programmierbare Temperaturrate (Heizen und Kühlen) 0.001 to 2°C.min-1
RMS-Rauschen 0.4 μW
Auflösung 0.02 μW / 0.002 μW
Hochdrucktiegel hoher Druck
Druck (gemessen & gesteuert) 400 bar / 5800 psi oder 1000 bar / 14 600 psi erfordert Verwendung von Hochdrucktiegeln und ‑gassteuerung
Screenshots
high-pressure-differential-scanning-calorimetry-thermal-analysis-dethumb_cellule_99-3
dokumentation


Broschüren

This is an extract of our documentation, please register to have access to all documentation



Dynamische Differenzkalorimetrie unter hohem Druck (HP-DSC) : HP Micro DSC par SETARAM